Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur
Pro Europa – Europäischr Kulturstiftung Stiftung Lebendige Stadt
  • Deutsch
  • English

Termine 2016

Noch bis zum 26. August 2016, 12 Uhr:

Notenspur-Ausstellung "Musik bewegt die Stadt!"

Ort: Untere Wandelhalle des Neuen Rathauses zu Leipzig

Die Ausstellung ist seit dem 8. August 2016 während der Öffnungszeiten des Neuen Rathauses zu besichtigen und endet am 26. August 2016, 12 Uhr.

Die Einladung mit Programm zur Vernissage am 9. August 2016 lesen Sie hier

Notenweg - Wandern und Singen von Bach bis Schreber

Sonntag, den 21.08.2016, ab 11 Uhr
Start: Bachdenkmal am Thomaskirchhof in 04109 Leipzig

Gemeinsames Singen ist Programm dieser Wanderung zur Leipziger Musik- und Gartenkultur.
Musikalische Leitung: Sabine Brückner, Chorleiterin des Fröhlichen Chors
Park- und Gartenführung: Michael Berninger, DGGL in Sachsen
Liederbücher werden gestellt, Picknickpause ist eingeplant, Versorgung bitte selbst mitbringen.
Der Abschluss ist im Deutschen Kleingärtnermuseum mit Biergartenbesuch.

Dauer: 4 Stunden und 6 km, Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich.

Der Leipziger Notenweg ist eine Initiative der DGGL in Sachsen, des Grünen Rings Leipzig, der Stiftung Bürger für Leipzig und des Notenspur-Fördervereins.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Gromke Hörzentrum und culturtraeger.

Das Ehepaar Moritz und Pauline Schreber laden herzlich ein zum Hochzeitstag.

 

 

2. Notenspur-Nacht der Hausmusik am 19.11.2016

Weitere Informationen hier:

 

 

Veranstaltungen, die bereits stattgefunden haben

 

Notenrad-Reger-Tour am 31. Juli 2016

Die diesjährige Notenrad-Komponistentour findet zu Ehren Max Regers statt, der mehrere Jahre in Leipzig wirkte und hier auch vor 100 Jahren verstarb.                                                                    

                                                         www.reger-in-leipzig.de                   

Start: 11.00 Uhr Westportal Thomaskirche
Ende: ca. 17.00 Uhr Philippus-Kirche bzw. 17.30 Uhr am Ausgangspunkt Innenstadt

Teilnehmergebühr:
7,00 Euro - Normalpreis
5,00 Euro - ermäßigt (Studenten, Vereinsmitglieder Notenspur und ADFC)
3,50 Euro - Leipzig-Pass
Kinder und Schüler frei

- Teilnehmerkarten können ab 10.30 Uhr vor Ort erworben werden -

Ablauf:

11.00 Uhr Start Westportal Thomaskirche
Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy", kleines Orgelkonzert mit Daniel Beilschmidt
Picknick (Selbstversorger) im Volkspark Kleinzschocher, Nähe dem Rittergut (Notenradstation 6)
Weiterfahrt  auf der Notenrad-Route bis Nonnenstraße, dann den Karl-Heine-Kanal entlang bis zur Philippus-Kirche
Kirchenführung, Orgelführung und Kaffeepause (Kaffee und Kaltgetränke werden gegen Spenden bereitgestellt)
Ende: 17.00 Uhr, Rückfahrt in die Stadt

Gemeinschaftsveranstaltung mit dem ADFC Leipzig

Gert-Triller-Ehrung am 03.07.2016

Am 3. Juli 2016 ehren wir unseren verstorbenen Gönner Gert Triller im Rahmen eines Konzertes im Musikpavillon des Clara-Zetkin-Parkes. Ab 15 Uhr spielt dort das Orchester der Musikalischen Komödie beliebte Melodien aus Oper, Operette und Musical.
In einer Konzertpause stellen wir Gert Triller vor und geben den Startschuss zur Auslobung des Gert-Triller-Preises für Musikkultur.

  Gert Triller (1934-2015)

 

Wandelkonzert am 19. Juni 2016, ab 11.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr

Es beginnen 11.30 Uhr gleichzeitig drei Veranstaltungen von etwa 30 Minuten Dauer, die dreimal wiederholt werden.
In den Pausen können die Besucher zur nächsten Station »wandeln«.
Eintritt frei

Das Bachfest möchte zum diesjährigen Wandelkonzert auf die Initiative »Notenspur« aufmerksam machen. J. S. Bachs Verbindungen zu Institutionen und Orten, an denen er in Leipzig wirkte, sollen dabei im Mittelpunkt stehen. Im Alten Rathaus unterschrieb er seinen Anstellungsvertrag als »director musices«, am Thomaskirchhof lebte er 27 Jahre mit seiner Familie, im Auftrag der Universität komponierte er während seiner Amtszeit als Thomaskantor verschiedene Werke, daneben leitet er das »Collegium musicum«, eines der studentischen Orchester.

Stationen sind:

Specks Hof / Hansahaus 

EIN FRÖHLICH WESEN - Leipziger Universitätsmusik im 16. Jahrhundert
Werke von Hans Leo Hassler, Heinrich Finck, Paul Hofhaimer u. a.
In intimer Besetzung zeigt La Mouvance die Vielseitigkeit früher Musik. »Mouvance« steht für das Wechselspiel zwischen mündlicher und schriftlicher Überlieferung von Text und Musik. Das Ensemble überzeugt mit einer lebendigen und geistreichen Interpretation, welche sich auf die sorgfältige Kenntnis der mittelalterlichen Handschriften und Quellen stützt.

Altes Rathaus / Markt

TURMSONATEN; CHORÄLE UND TANZSÄTZE
Werke von Gottfried Reiche, Johann Sebastian Bach, Valentin Haussmann,
Paul Peuerl u. a., gespielt vom Pfeiferbalkon
Das Bläser-Collegium Leipzig gründete sich 1992. Die Literatur des Ensembles erstreckt sich von der Musik des Zeitalters der Renaissance, der Zeit der Reformation bis zur hochbarocken Bläsermusik.

Thomaskirchhof

AN HELLEN TAGEN
Auf einer Reise durch die Renaissance- und Barockzeit wird in historischen Gewändern musiziert, getanzt und gesungen und zwar zu Füßen Johann Sebastian Bachs. Das Publikum ist herzlich eingeladen zum Lustwandeln »an hellen Tagen«.

Studierende der Hochschule für Musik und Theater Leipzig aus der Fachrichtung Elementare Musik- und Tanzpädagogik und aus der Fachrichtung Alte Musik
Leitung: Prof. Johanna Metz

 

Wir trommeln für die Rutsche - Familienfest am 30.04.2016, 14-17 Uhr

Am 30. April findet im Volkshain Stünz ein Familienfest am Notenrad-Kletterorchester statt. Der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz und der Notenspur-Förderverein spielen, basteln und singen gemeinsam mit Kindern. Beide Vereine sammeln Spenden für eine Trommelrutsche, die den bereits bestehenden Spielplatz komplettieren soll. Erst kürzlich fand ein Benefizkonzert des Leipziger Ärzteorchesters statt, bei dem 1345 Euro zugunsten des Kletterorchesters gesammelt wurden.

Karte hier: https://goo.gl/maps/hJuQwokLjc82

Notenspur-Salons 2016

Die achte Auflage der Notenspur-Salons beginnt – wie man im Reger-Jahr 2016 vermuten darf – mit einem Reger-Salon in den Räumen einer seiner ehemaligen Wirkungsstätten, der Universität Leipzig. Insgesamt erwarten die Salonliebhaber in diesem Jahr sieben Konzerte an sechs Notenspur-Orten. Nach dem erfolgreichen ersten Kinder-Notenspur-Salon 2015 erleben die kleinsten Salonbesucher nun einen „Karneval tonale“, der Kinder und Erwachsene begeistern wird. Schwungvoll und heiter wird es in der Grieg-Begegnungsstätte gleich zweimal, damit nun noch mehr Freunde dieses einmaligen Ortes in den Genuss eines Salonkonzertes kommen können. Beschwingt geht es auch im Schumann-Haus zu, wenn „Auf Flügeln des Gesanges“ Robert Schumann und Heinrich Heine zu hören sind. Die Geschichte der wundersamen Errettung eines Gambisten steht im Zentrum des Salons im Bach-Museum – Märchenhaftes in Wort und Musik. Solches bildet auch den Abschluss der 2016er Salonkonzerte in der Oper. Hier heißt es „Dichter-Liebe“ und widmet sich diesem ewigen Thema mit Clara und Robert Schumann.

Sonntag, 24. Januar 2016, 15 Uhr, Alter Senatssaal, Universität Leipzig, Ritterstr. 26
„Das Schwein und der Künstler werden erst nach ihrem Tode geschätzt.“ (Max Reger)
Im 100. Todesjahr Regers – Werke von und Gespräche über Max Reger
UMD David Timm – Klavier
Ursula Thurmair – Mezzosopran
Birgit Weise – Viola, Edwin Ilg – Violine
Claus Fischer – Moderation (Hörfunkjournalist)

(Kartenanfrage für diesen Salon unter salons(at)notenspur-leipzig(dot)de)

Sonntag, 7. Februar 2016, 11 Uhr, MDR Würfel, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig
Kinder-Notenspursalon „KARNEVAL TONALE“
Heitere Instrumentenkunde
Mitglieder des MDR Sinfonieorchesters (Arrangement – Milko Kersten)
Moderation: Ekkehard Vogler

Samstag, 13. Februar und Sonntag, 14. Februar 2016, 15 Uhr, Grieg-Begegnungsstätte, Talstr. 10, 04103 Leipzig
Eine Reise in die heitere Welt der Oper und Operette 
Werke von Albert Lortzing, Carl Zeller, Johann Strauß, Franz Lehár,
Emmerich Kálmán, Ralph Benatzky und Robert Stolz.
Ariane Liebau – Sopran, Peter Potzelt – Tenor, Karl-Heinz Müller – Klavier

Samstag, 20. Februar 2016, 18 Uhr, Schumann-Haus, Inselstr. 18, 04103 Leipzig
„Auf Flügeln des Gesanges“ 
Ein Heine-Liederabend mit Werken von Robert Schumann und vielen anderen
Henrike Henoch, Kristin Mantyla – Sopran, Arvid Fagerfjäll, Tobias Ay – Bariton
Sung Ah Park – Klavier

Sonntag, 21. Februar 2016, 15 Uhr, Bach-Museum, Sommersaal, Thomaskirchhof 15/16, 04109 Leipzig
Musik und Literatur 
Karl Gustav Nieritz: »Georg Neumark und die Gambe oder Wer nur den lieben Gott lässt walten«
Eine Volks- und Jugenderzählung aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit Musik für Viola da gamba
Thomas Fritzsch – Viola da gamba, Moderation

Samstag, 27. Februar 2016, 15 Uhr, Oper Leipzig, Konzertfoyer, Augustusplatz 12, 04109 Leipzig
„Dichter-Liebe“
Liederzyklen und Duette von Robert Schumann
Magdalena Hinterdobler – Sopran, Patrick Vogel – Tenor
Ugo D‘Orazio – Klavier

Mehr zu Eintrittspreisen und Kartenvorverkauf lesen Sie hier.

Notenspur-Nacht der Hausmusik

Die erste Notenspur-Nacht der Hausmusik fand am 21.November 2015 statt. Informationen zum Ablauf finden Sie hier: notenspur-nacht_der_hausmusik